Neues DJ-Set: Nachtflohmarkt

Auf den Nachtflohmarkt in der Fabrik 45 hatte ich mich schon seit Wochen gefreut. Und der Abend ist sogar noch schöner geworden, als ich ihn mir ohnehin ausgemalt hatte. Die nettesten Menschen, die entspannteste Stimmung und Freude von Anfang an – es war toll. Hier kommt ein Ausschnitt meines Sets, der hoffentlich ein bisschen den Spaß transportiert, den wir alle hatten. Weiterlesen

Neu in meiner Playlist: Do What You Feel (Birdee Remix)

Am vergangenen Samstag war ja der Nachtflohmarkt in der Fabrik 45 – ein Abend, auf den ich mich lange gefreut habe. Und genau so lang hatte ich auch schon Musik zur Seite gelegt, die ich dort spielen wollte. Ganz oben auf der Playlist: „Do What You Feel (Birdee Remix)“ von Joey Montenegro. Bis ich die Aufnahme von Samstag geschnitten und hochgeladen habe, kann dieser tolle Song schon mal einen Eindruck des Nachtflohmarkts vermitteln. Weiterlesen

Einladung: Nachtflohmarkt

Nach den ganzen eher subtilen Hinweisen der vergangenen Wochen kommt hier nun doch noch eine offizielle Einladung zu der Veranstaltung, auf die ich mich offensichtlich schon seit langem freue: Am Samstag, 5. November, ist endlich wieder ein Nachtflohmarkt in der Fabrik 45. Und ich darf dort wieder auflegen. Los geht’s um 17 Uhr direkt an der Viktoriabrücke in Bonn. Alle Infos dazu gibt es hier in der Facebook-Veranstaltung. Ich hoffe, wir sehen uns. Das ist jedes Mal wieder ein toller Abend!

Wiederentdeckt: What Are You To Me?

Mitte der 1990er-Jahre tauchte das Label Mo Wax auf meinem Radar auf. Anfangs wusste ich noch nicht so richtig was anzufangen mit den abstrakten, irgendwie HipHop-lastigen Veröffentlichungen. Aber dann erschien dort das Album „Psyence Fiction“ von Unkle. Mastermind hinter Label und Musikprojekt ist der DJ und Produzent James Lavelle, der seitdem mit wechselnden musikalischen Partnern als Unkle Musik veröffenlticht. „Psyence Fiction“ entstand mit DJ Shadow sowie Gästen wie Thom Yorke, Badly Drawn Boy und Richard Ashcroft (einen Song daraus habe ich auch in meinem letzten DJ-Set in der Bundeskunsthalle gespielt). 2003 erschien der Nachfolger „Never, Never Land“ – diesmal mit Richard File. Aus dieser Zusammenarbeit stammt auch „What Are You To Me?“, den ich seit nahezu 20 Jahren immer wieder gern höre. Weiterlesen

Podcast-Empfehlung: Choons

Obwohl „I Can’T Wait“ von Nu Shooz ein wichtiger Song in meiner Biografie ist (mehr dazu hier und hier), wusste ich so gut wie gar nichts über die Band Nu Shooz und wie ihr Hit aus dem Jahr 1986 entstanden ist. Diese Bidlungslücke konnte ich kürzlich schließen: Im Podcast „Choons“ erzählt das Ehepaar Valery Day und John Smith, wie aus einer Idee über die Jahre und tausende Kilometer hinweg ein internationaler Hit entstanden ist. Und nicht nur diese Folge ist hörenswert: Weiterlesen

Wiederentdeckt: Boss Drum

In diesen Tagen jährt sich die Veröffentlichung von „Boss Drum“ zum 30. Mal. Am 14. September 1992 erschien das Album von The Shamen, auf das ich mich nach den Vorab-Singles „L.S.I.“ und „Ebeneezer Goode“ sehr gefreut hatte. Nicht alle Songs auf „Boss Drum“ waren so eingängig wie die beiden, aber die Mischung aus House und Pop, Esoterik und Augenzwinkern hat für mich auch 30 Jahre später noch ihren Reiz. Weiterlesen