Wiederentdeckt: I’ll keep on loving you

Ich freue mich sehr, dass ich gerade wieder auf Flohmärkten nach alten Schätzchen suchen kann. Und prompt fiel mir in den vergangenen Tagen eine Maxi-Single in die Hände, die ich als Teenager gern besessen hätte, die aber nie in den Regalen der mir erreichbaren Plattenläden stand: der US-Remix von Princess’ „I’ll Keep On Loving You“.

Princess – genau, das war eine der Sängerinnen, mit denen das britische Produzenten-Trio Stock, Aitken & Waterman in den 1980er-Jahren große Erfolge feierte. Rick Astley, Kylie Minogue, Sinitta, Bananarama, Mel & Kim, Dead Or Alive – und eben auch Princess dominierten damals die Charts mit dem klassischen Sound ihrer Produzenten. Princess’ größter Hit war zweifellos „Say I’m Your Number 1“, danach folgte „After The Love Has Gone“ (übrigens erst vor Kurzem von Disclosure in einem Song verarbeitet) und später „I’ll Keep On Loving You“. Wie es sich schon damals gehörte, gab es davon gleich mehrere Maxi-Singles – und eine davon schaffte es nie bis in den Landkreis Osnabrück, wo ich aufgewachsen bin. Dank Spotify weiß ich natürlich mittlerweile, wie der von mir gesuchte Remix von Bruce Forrest klingt, aber die Platte im Regal zu haben ist dann doch nochmal eine besondere Erfahrung.

Ich hoffe auf weitere schöne Flohmarkt-Fundstücke in den kommenden Sommerwochen.

Veröffentlicht von DJ Michael Marten

Menschen mit Musik glücklich machen - das ist das Motto von DJ Michael Marten. Bei zahlreichen Gelegenheiten hat er schon für ausgelassene Stimmung und volle Tanzflächen gesorgt. Für eine unverbindliche Buchungsanfrage schicken Sie eine E-Mail an kontakt@dj-michael-marten.com.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.