Wiederentdeckt: I’m Gonna Get You

Vor einigen Wochen hat in Bonn ein neuer Plattenladen aufgemacht: Der Mirrorball auf der Thomas-Mann-Straße hat sowohl neue als auch gebrauchte Tonträger im Programm und ist somit immer wieder einen Besuch wert. Dazu kommen noch eine schöne Einrichtung, ein netter Besitzer und guter Kaffee. Mir gefällt vor allem die gute Auswahl an Second-Hand-Platten, in der sich das eine oder andere Schätzchen verbirgt. Neulich habe ich dort die Vinyl-Maxi von Bizarre Inc.s „I’m Gonna Get You“ aus dem Regal gefischt. Ein willkommener Anlass, zu dem Song noch einmal zu recherchieren.

Die Original-Version – gesungen von Angie Brown – gehörte im Sommer 1992 zu meinen Lieblings-Songs – etwa zur selben Zeit wie „Ebeneezer Goode“ von The Shamen oder „It’s A Fine Day“ von Opus III. Dass es dazu auch eine ganze Handvoll Remixe gab, war mir bis zum kürzlichen Kauf gar nicht bewusst. Am besten gefällt mir die Version von Sure Is Pure, die mit einer schönen 303-Basslinie aufwartet:

Vor etwa zwei Jahren habe ich auch immer mal wieder eine Art Remix von „I’m Gonna Get You“ im Programm gehabt: „Why Waste Your Time“ von Chaka Kenn. Hat mir auch gut gefallen.

In welcher Verpackung auch immer: Die Stimme von Angie Brown wird mich dieses Wochenende bestimmt noch ein wenig begleiten.

Veröffentlicht von DJ Michael Marten

Menschen mit Musik glücklich machen - das ist das Motto von DJ Michael Marten. Bei zahlreichen Gelegenheiten hat er schon für ausgelassene Stimmung und volle Tanzflächen gesorgt. Für eine unverbindliche Buchungsanfrage schicken Sie eine E-Mail an kontakt@dj-michael-marten.com.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.